Stoffwahl-Matrix: Passt der Stoff zu mir?

Ihr kennt das: Da ist dieser eine Stoff. Wunderschön. Super Qualität. Tolle Farbe! Ihr kauft ihn, wählt einen Lieblingsschnitt und vernäht eure Stoffwahl mit viel Herzblut. Aber am Ende fristet das Teil nur ein trauriges Dasein in eurem Kleiderschrank.

⪢ So viele Farben und Muster ⪡

Streifenkollektion

Viel zu oft machen wir den Fehler bei der Stoffwahl, dass wir uns die Stoffe nicht an uns selbst vorstellen. Passen Farbe und Muster zu mir und meinem Kleiderschrank? Obwohl ich nur noch projektbezogen Stoff kaufe, tappe auch ich oft genug in die Fehlkauf-Falle – bei unifarbenen Stoffen zum Glück seltener als bei Musterstoffen.

Als ich für ein aktuelles Designnähen meine Projekte plante, war es wieder ganz schlimm: Die gemusterten Jacquards sind einfach traumhaft. Die Farben und Farbkombis grandios! Eigentlich wollte ich den Jacquard unbedingt für mich vernähen. Irgendwie wusste ich aber auch, dass er nicht 100%ig zu mir passt. Und jetzt?

⪢ Matrix zur Stoffwahl: Passt der Stoff zu mir? ⪡

Also notierte ich mir meine Gedanken und machte ganz viele Skizzen. Am Ende entstand eine Entscheidungsmatrix, die dabei helfen soll, Fehlkäufe zu vermeiden. Nicht nur bei mir, sondern auch bei euch!

Fühlt euch frei, und nutzt die Matrix, wenn ihr euch das nächste Mal unsicher seid. Egal ob uni, Blümchen oder Streifen – Mit der Matrix »Passt der Stoff zu mir?« findest du heraus, ob ein Stoff der Richtige für dich und dein Projekt ist.

Oder ihr kauft den Stoff eurer Träume einfach so und überrascht mit einem neuen Look. Schließt bitte nicht aus, euch zu verändern!

Matrix zur Stoffwahl: Passt der Stoff zu mir? Entscheidungshilfe beim Stoffkauf ♥ www.pedilu.com

Um welches Designnähen es sich bei meinen Projekten handelt und für welche Farben und Muster ich mich letzten Endes entschieden habe, erfahrt ihr am Donnerstag! Ihr könnt gerne erste Tipps abgeben ;.)

⪢ Vergiss nicht den Schnitt! ⪡

Halte dich bei der Stoffwahl immer an die im Schnittmuster angegebene Qualität oder Stoffart. Der schönste, zu dir passende Stoff kann nicht richtig wirken, wenn er nicht schön fällt. Und natürlich muss der Schnitt zu dir und deinem Körper passen. Auf der sicheren Seite bist du mit deinen bewährten Lieblingsschnitten.

Die Matrix funktioniert übrigens auch mit gekauften Kleidungsstücken. Ob hier der Schnitt zu einem passt, klärt eine Anprobe ja  zum Glück recht schnell.

Und weil sich bei Selmin von Tweed&Greet im Februar alles um die Dinge dreht, die füreinander gemacht sind, verlinke ich meine Beitrag bei #12ausdemstoffregal. Jaja, ich weiß: Es wurde gar nichts aus dem Stoffregal vernäht. Aber ich werde zumindest bei den Modestoffen jetzt erst mal die Spreu vom Weizen trennen … Ihr auch?

 

4 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Hallo,
    Vielen Dank für diese Übersicht, eine gute Entscheidungshilfe.
    Aber eine “Matrix” ist das auch im weitesten Sinne nicht 😉. Ich würde es “Flussdiagramm” nennen.

  2. Birgit sagt:

    Tolle Entscheidungshilfe! Ich denke, wenn man das so systematisch angeht, dann kann das wirklich den ein oder anderen Fehlkauf verhindern. 🙂
    Eine Frage am Rande hätte ich noch: Ich steh total auf Streifenstoffe und frage mich, wo du die schönen Exemplare auf dem Bild her hast! Verrätst du mir deine Quelle??? 🙂
    lg
    Birgit

    • Petra sagt:

      Liebe Birgit,
      genau! Intuitiv machen wir das sicher oft schon genau so, aber mit einer Entscheidungshilfe können wir uns einfach selber weniger betrügen, wenn wir uns in einen Stoff verlieben ;.)
      Die Stoffe gibt es erst ab morgen. Da solltest du hier auf alle Fälle noch mal vorbeischauen. Man munkelt, es wird sie in dem Shop geben, von dem auch meine Kollektion LOOM stammt …
      Liebe Grüße! Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.