Resteprojekt: Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Die schönsten Projekte entstehen aus Resten. Denn so können wir längst vergangene Projekte noch einmal in einem neuen Projekt aufleben lassen.

Mein liebstes Reste-Projekt sind kleine, gefütterte Reißverschluss-Täschchen. Wenn ihr extra-kleine Reste verwenden wollt, könnt ihr die Schnittteile vorher auch zusammenpatchen – wie bei diesem Affen-Mäppchen. So entstehen noch mal ganz besondere Kombinationen.

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Heute habe ich für alle Nähanfänger eine kurze Anleitung, wie in nur sechs Schritten ein Täschchen mit Reißverschluss und Futter genäht wird.

Anleitung für ein gefüttertes Reißverschluss-Mäppchen

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Bereite zuerst alle vier Schnittteile vor – 2× aus Außenstoff, 2× aus Futterstoff. Für ein Stiftemäppchen eignen sich die Maße XX × XX cm gut. Ich habe als Vorlage einfach ein DIN-A5-Blatt etwas schmaler gefaltet.

Du benötigst natürlich auch einen Reißverschluss. Wenn dieser nicht lang genug ist, kannst du ihn mit einem Stoffstreifen verlängern.

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Lege das vordere Außenschnittteil mit der rechten Seite nach oben vor dich hin. Platziere darauf den Reißverschluss – der Zipper zeigt dabei zum Vorderteil. Anschließend legst du das vordere Futterteil auf die beiden Schichten.

Nähe alles mit einem Reißverschlussfuß knapp neben der Spirale mit einem Geradstich an. Wenn du am Zipper angekommen bist, hebe deinen Nähfuß und führe den Zipper am Nähfuß vorbei.

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Klappe jetzt die beiden angenähten Schnitteile auf die rechte Seite und lege den Reißverschluss an der offenen Kante auf das Futterteil. Die rechte Seite des Futters liegt wieder oben. Das wird vor allem wichtig, wenn du zuvor eine Innentasche aufgenäht hast. Als oberste Schicht folgt das hintere Außenteil.

Nähe wieder alles mit einem Reißverschlussfuß knapp neben der Spirale mit einem Geradstich an.

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Klappe auch beide hinteren Teile auf die rechte Seite. Wenn du magst, kannst du (wie beim Äffchen-Stoff zu sehen) alles von rechts klappkantig absteppen, damit das Futter später nicht in den Reißverschluss rutscht. Verwende auch hier einen Reißverschlussfuß.

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Klappe jetzt die beiden Außenstoff-Teile und die beiden Futterteile jeweils rechts auf rechts aufeinander. Nähe alles mit einem Geradstich zusammen und arbeite die andere Seite genauso.

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Stecke auch die Bodennähte zusammen. Nähe die Seite aus Außenstoff komplett zusammen; an der Futterstoffseite musst du eine Wendeöffnung lassen. Je größer dein Mäppchen und je voluminöser dein Material ist, desto größer sollte die Öffnung sein.

Als geübte Näherin kannst du Seitennähte und Bodennähte auch in einem Rutsch schließen.

Jetzt musst du nur noch das Mäppchen durch die Wendeöffnung wenden, die Ecken ausformen und das Futter-Mäppchen in das Außen-Mäppchen stecken. Wendeöffnung mit der Nähmaschine schließen. Fertig!

Viel Spaß mit deinem neuen Restemäppchen – für Stifte, Scheren oder Nähkram!

Optionaler Schritt: Volumen für einen Kosmetikbeutel

Anleitung: Ecke abnähen, Kosmetikbeutel

Wenn du Taschenecken mit Volumen haben möchtest, zeichne vor dem Wenden eine Linie (Abstand je nach gewünschter Tiefe) ein, steppe die Linie ab und schneide bei Bedarf den Stoff bei Bedarf zurück. Vergiss später nicht, die Ecken schön auszuformen.

Eine ausführlichere Anleitung für die Taschenecken mit Volumen findest du in meinem Buch »Nähen macht süchtig!«.

Mit dieser Methode sparst du dir ein Schnittmuster mit Aussparungen und kannst einen Kosmetikbeutel aus nur rechteckigen Schnittteilen nähen.

Die Fläche des Mäppchens wird dadurch etwas kleiner, dafür tiefer. So passen nicht nur Kosmetikartikel, sondern auch eine Garnrollen-Sammlung wunderbar ins Mäppchen.

Lieblingsprojekte

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen! Was sind deine liebsten Reste-Projekte? Schreib mir gerne in die Kommentare, wie du die Inhalt deiner Restekiste verarbeitest?

Anleitung für ein Mäppchen oder Kosmetikbeutel (Tutorial)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.